Der Baselbieter Obstverband (BOV)

Wer sind wir

In unserem Kanton sind die Obstproduzenten im Baselbieter Obstverband zusammengeschlossen. Er ist der kantonale Dachverband mit 550 Mitgliedern, gleichzeitig ist der BOV wiederum beim Schweizer Obstverband (SOV) angeschlossen. Vom spezialisierten Obstbaubetrieb mit modernen Kulturen bis hin zum Hobby–Produzenten mit wenigen Hochstammbäumen sind alle im BOV anzutreffen.

Der Verband steht in diesem Jahr in seinem 85. Vereinsjahr.

Selbstverständlich hat sich auch bei uns in den vergangenen Jahren einiges verändert. Wurden doch vor gut 80 Jahren alle Früchte, ob Kirschen, Zwetschgen oder Äpfel auf Hochstammbäumen produziert, so geht die heutige Entwicklung rasant in Richtung Niederstammkulturen. Diese Baumformen können rationeller und mit weniger Unfallrisiko kultiviert werden. Dank den kleineren Bäumen können die Kulturen auch mit Witterungsschutz versehen werden. Die kleinfruchtigeren Klassierungen stammen meist von Hochstammbäumen und werden nicht selten schon als Nischenprodukt vermarktet.

Wie geht es weiter

Vor rund zwanzig Jahren, als die Umstellung von Hochstamm auf Niederstammkulturen Fuss fasste, war eine richtige Aufbruchstimmung in der regionalen Obstbranche zu verzeichnen.
Im Moment steigen in der Region Basel nur wenige Produzenten in den Obstbau ein. (Kirschen und Zwetschgen haben eine Leaderstellung) Dafür dehnen mehrere langjährige Produzenten ihre Obstflächen aus, was aus verschiedener Hinsicht sinnvoll ist. Die Spezialmaschinen, Personal, Gebäude und das Know-how können so sinnvoll und gewinnbringender eingesetzt werden.

Der Baselbieter Obstverband passt seine Strukturen den verändernden Gegebenheiten an. Je nach Intensität des Obstbaus wird eine andere Leistung angeboten. Gemeinsam mit der Fachstelle Spezialkulturen vom Landwirtschaftlichen Zentrum Ebenrain und mit den Obstbaukursleitern werden anspruchsvolle und zukunftsgerichtete Aus- Weiterbildungs- und Pflegekurse angeboten. Das Hauptanliegen ist und wird immer die Erhaltung und Förderung einer qualitativ hochstehenden Obstproduktion sein. Der Genuss unserer Früchte soll Freude bereiten und die Marktbelieferung während der ganzen Saison ist unser oberstes Ziel.

Unsere Stärke

Das Know-how der Produzenten, der Beratung und des Handels sind in unserem Kanton ein grosse Kapital welches über Jahre erarbeitet wurde. Das Klima und die Kalkböden sind bei uns geradezu ideal für den Kirschenanbau. Darum lassen wir es blühen und gedeihen.

 

Der Verein Öffentlichkeitsarbeit Baselbieter Obst (VÖBO)

Der Verein wurde im Frühling 2010 gegründet, er ging damals aus dem Baselbieter Obstverband (BOV) hervor.

Sein Ziel ist, wie der Name schon sagt eine professionelle ansprechende Öffentlichkeitsarbeit rund um die Baselbieter Obstproduktion.

Viele verschiedene Anlässe wurden seit der Gründung von diesem Verein organisiert. Herausragend und stellvertretend sollen hier die drei grossen Kirschenfeste 2007, 2011 und 2015 erwähnt werden. Genau auf das Kirschenfest 2015 hin ist der neue Flyer, welcher allerlei interessantes über die Obstproduktion im Baselbiet beinhaltet erschienen.